Aktuell

Rom Nov 2014

„Ratzfatz zum Petersplatz“

Es war fast wie in dem Kinderbuch „Das fliegende Klassenzimmer“ von Erich Kästner. Ein Internat für Jungen, ein Flugzeug, eine Idee und: “ … der Unterricht wird zum Lokaltermin“. Getreu dieses Mottos haben sich Schüler unserer Internats gemeinsam mit ihren Begleitern B. Schindler und M. Schindler auf eine Bildungsreise nach Rom gemacht. Die Schüler der Oberstufe des St. Ursula-Gymnasiums, des Rivius-Gymnasiums in Attendorn sowie des Berufskollegs Olpe sind vom 7. bis 9. November in die „Ewige Stadt“ aufgebrochen. Hier haben sie vor Ort bedeutende Pilgerstätten wie St. Peter, kunsthistorische Gebäude wie den Trevi-Brunnen und geschichtlich relevante Plätze wie das Forum Romanum und viele andere Orte besichtigt. Der atemberaubende Blick über Rom und in die vatikanischen Gärten von der Kuppel des Petersdoms war ein Höhepunkt der Fahrt. Vor Antritt der Reise wurden Referate ausgearbeitet, die die Schüler dann vor Ort gehalten haben. So haben sie sich gegenseitig über Rom unterrichtet. Um in der kurzen Zeit möglichst viele Eindrücke zu gewinnen, wurden viele Wege zu Fuß zurück gelegt. Dank der Ortskenntnis von M. Schindler, die neun Monate als „Au Pair“ in Rom verbracht hat, war dies auch kein Problem. So wurden gerade die Strecken durch die historische Altstadt und den wunderschönen Stadtteil Trastevere zu einem besonderen Erlebnis. Einige der Schüler waren zum ersten Mal in Rom. Gerade diese Schüler haben die vielen Eindrücke und Erfahrungen „wie einen Schwamm aufgesogen“. Natürlich gab es bei aller Anstrengung auch Zeit für das gemütliche Beisammensein. – Zusammenfassend ist diese Kurzbildungsreise für die Schüler und für das weitere gemeinsame Internatsleben ein voller Erfolg gewesen. Es wurden schon Pläne für das nächste „fliegende Klassenzimmer“ geschmiedet.

Einen Kommentar schreiben